2017 – 70 Jahre BBK Oldenburg

By August 31, 2017Aktuelles

Plakatausstellung – 70 Jahre BBK Oldenburg in der Peterstraße 1

70 Jahre BBK Oldenburg

Im September/Oktober 2017 feiern die Künstlerinnen und Künstler die sich im BBK- Landesgruppe Oldenburg organisiert haben das 70 jährige Jubiläum ihres Interessenverbandes.
Die Aufstellung der Skulptur „Ikarus“ von Hartwig Doden im Garten vor der BBK Galerie Peterstr.1, setzte hierfür am 17.8. 2017 schon einen ersten Akzent.

Mit einer großen Jubiläumsausstellung unter dem Titel “ TAUFRISCH “, am 17.9.2017 um 11.15 Uhr, präsentiert das Stadtmuseum Oldenburg das ganze Spektrum des gegenwärtigen Kunstschaffens der Mitglieder des BBK Oldenburgs. Hier zeigen 79 Künstlerinnen und Künstler ihre kreative Schaffenskraft in den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Objekte und Skulpturen.
Als Redner wurden zur Vernissage eingeladen Frau Dr. Deufel und OB Jürgen Krogmann, weiter findet ein Podiumsgespräch mit Dr. Andreas von Seggern und Martina van de Gey statt und musikalisch umrahmt wird das Ganze vom Improvisationstrio MACH.

Was wäre das Jubiläum eines Künstlerbundes ohne ein Fest mit Musik, Wein und kleinen Leckereien? Hierzu lädt der BBK Oldenburg dann anschließend alle Gäste um 13.00 Uhr in die BBK Galerie in der Peterstrasse 1 ein. Auch hier wartet natürlich Kunst auf die Besucher. „ DOPPELPACK „ nennt sich die Ausstellung von 62 Mitgliedern des BBK Oldenburg, die hier jeweils zwei zusammengehörige Arbeiten zeigen. Diese 124 Werke werden am 28.10.2017 um 14.00Uhr in der Galerie versteigert, die Gelegenheit für den Kunstliebhaber, ein qualitativ hochwertiges Original günstig zu erwerben.

Vor dieser Versteigerung wird jedoch am 23.9.2017 um 17.00 Uhr im StauBlau, Staugraben 9, den Gründungsmitgliedern des BBK Oldenburg eine Ausstellung unter dem Titel „ stART „ gewidmet.
Paul Berger Bergner, Alfred Bruns, Veronika Caspar-Schröder, Heino Johansen, Adolf Niesmann, Karl Sandstede, Georg Schmidt-Westerstede und Karl Schwan sind die acht Gründungsmitglieder, die diesen wichtigen Künstlerbund für die regionale Kunst 1947 ins Leben gerufen haben. Die Ausstellung soll den Blick auf ihr künstlerisches Schaffen lenken und ihren hohen Anspruch auf Qualität in einer schwierigen Zeit deutlich machen.